Cartoons
Aerodrome statt Velodrome: Lösungsvorschläge für die Piste

Noch ist man sich uneinig, wie die Pistenverlängerung am Grenchner Flughafen umgesetzt werden soll. Der Lommiswiler Hobby-Karikaturist Martin Arbenz sich zu einigen Vorschlägen inspirieren lassen.

Drucken
Teilen

«Die Berichte über die knifflige Situation bei der Grenchner Pistenverlängerung haben mich zu eigenen Gedanken inspiriert», sagt der Lommiswiler Martin Arbenz (53) mit Augenzwinkern.

 Das Velodrome liesse sich auch prima als Aerodrome nutzen.
3 Bilder
 Es muss nicht immer eine Strassenunterführung sein: Auch die Pistenüberführung wäre eine Möglichkeit.
 Die Witi-Hasen lassen sich von Kloten inspirieren: Der gekröpfte Abflug könnte das Problem mit der Strasse auf simple Weise lösen.

Das Velodrome liesse sich auch prima als Aerodrome nutzen.

Martin Arbenz

Er zeichnet in seiner Freizeit öfters für Freunde Karikaturen und Cartoons. «Aus einer Idee wurden zwei, dann drei», meint er zu den Zeichnungen, die er der Redaktion zukommen liess.

Er sei zwar vom Disput um den Flughafen nicht direkt betroffen und wolle auch keine politische Aussage machen, hält Arbenz fest, der als Diakon arbeitet. Und vielleicht gebe es ja noch ganz viele andere gute Ideen. Man müsste sie nur noch zeichnen . . . (at.)

Aktuelle Nachrichten