So wunderbar und spannend kann Turnen sein. Sechs verschiedene Gruppen, die am Weltturnfest Gymnaestrada in Dornbirn auftreten werden, gaben dem Publikum im Tissot Velodrome eine Ahnung von diesem Grossanlass. Die rund 600 Turnerinnen und Turner zogen das Publikum mit einer hochstehenden Darbietung in den Bann. Komponiert aus kreativen Choreografien, aufwendigen Kostümen, einem Feuerwerk aus Farben, Tanz, Akrobatik und Schalk. Der Solothurner Turnverband setzte mit rund 94 Turnenden die Geschichte der Alice im Wunderland in Szene.

Weisse und rote Armee

Die Aerobic-Gruppe kämpfte als weisse und rote Armee gegeneinander. Die Geräteturner stellten Alice nach. Die Frauen-Gymnastikgruppe simulierte die Maschinen des Hutmachers und die Männer stellten die Bäume dar. Mit dabei waren auch sieben Turnerinnen des DTV Grenchen. Trotz ihrer kleinen Formation von nur neun Turnerinnen stand auch die Aerobic-Gruppe des TV Bettlach den grossen Gruppen in keiner Weise nach.