Grenchen

47 neue Fachfachkräfte für die Schweizer Industrie parat — Diplomfeier der hftm hat stattgefunden

Am Freitag erhielten 42 Absolventen und eine Absolventin der Vollzeit-Studiengänge Maschinenbau und Systemtechnik, sowie drei Absolventen des Nachdiplomstudiums Industrial Management und ein Absolvent des Nachdiplomstudiums Automation ihr wohlverdientes Diplom.

Die 43 Absolventen, welche nach zweijährigem Vollzeitstudium ihr Diplom in Empfang nehmen konnten, dürfen sich stolz «Techniker/in HF» nennen, wie die Höhere Fachschule für Technik Mitteland (hftm) mitteilt.

Aufgrund der aktuellen Situation wurde die Feier nur im kleinen Rahmen durchgeführt und man verzichtete auf die Einladung zusätzlicher Gäste. Die Feier und Diplomierung konnte jedoch von Zuhause aus via Livestream mitverfolgt werden. Musikalisch wurde der Event durch die junge und stimmgewaltige Bieler Musikerin DANA in Begleitung von Gitarrist Timon abgerundet, so die hftm weiter.

Diplompreise für beste Leistungen

Vom Präsidenten der Expertenkommission Michael Op de Hipt wurden attraktive Diplompreise für herausragende Leistungen vergeben. 

Den Best-Pratice-Award hat Valdrin Amtetin in Maschinenbau erhalten und Pascal Gerster in Systemtechnik.

Thomas Gerster hat den Fraise-Preis für die beste Gesamtleistung in Maschinenbau (Konstruktionstechnik) erhalten.

Im Fachbereich Maschinenbau im Schwerpunkt Produktionstecknik wurde Patrick Rodrigues Ferreira mit dem Hänggi-Preis ausgezeichnet.

Als Anerkennung für die grossartige Diplomarbeit, welche sie im Auftrag der EWB realisierten, erhielten Michael Kauz und Matthias Wellig via Videobotschaft von der Bettmeralp den EWB-Preis verliehen.

Florian Trachsel, Delegierter des ODEC, honorierte die beste Gesamtleistung aller Diplomierten des Jahrgangs und überreichte Lars Hostettler den ODEC-Preis. Zusätzlich erhielt Hostettler den Diplompreis für die beste Gesamtleistung.

Den WIBS-Preis für die beste Gesamtleistung im Nachdiplomstudium erhielt Sven Blaser. (mtg)

Meistgesehen

Artboard 1