Tanzleiter Güney Tomaso und die motivierten Kinder beeindruckten am Freitag Eltern und Gäste mit ihren schweisstreibenden Vorführungen zu stilgemässen Dance-Rhythmen. Die Kinder konnten es kaum erwarten, bis es los ging.

In zwei Altersgruppen präsentierten sie zunächst einstudierte Choreografien. Danach hiess es Bühne frei für alleine oder zu zweit einstudierte Figuren. Etliche Kinder liessen dabei schon eine beachtliche Körperbeherrschung, mitunter gar Breakdance-Talent, durchscheinen.

Schon fast euphorisch beklatschten die Kinder schliesslich die spektakulären Showeinlagen der Instruktoren. Marisa Koch, organisatorische Leiterin des Dance Camps, konnte während der Woche auf die Unterstützung des Lindenhaus-Teams unter der Leitung von Monika Crausaz zählen, das jeweils die Lagerteilnehmer mit einem Mittagessen verpflegte.

Laut Crausaz hofft man, dass auch nächstes Jahr wieder ein Dance Camp durchgeführt werden kann. Motivierte Kinder könnten übrigens weiter proben für einen weiteren grossen Auftritt anlässlich des Open House Festes am 24. Mai. (at.)