Mia Grenchen
200 Wünsche für Grenchen kamen am Stand des GT zusammen

«Mein Wunsch für Grenchen». Am Messestand des az Grenchner Tagblatts konnten Besucherinnen und Besucher an der mia ihre Anliegen, Wünsche und Anregungen für die Stadt formulieren. Rund 200 kamen zusammen, drei davon werden prämiert.

Oliver Menge
Merken
Drucken
Teilen
Am Stand des az Grenchner Tagblatts wurde ein Teil Wünsche an einer Pinnwand ausgestellt.

Am Stand des az Grenchner Tagblatts wurde ein Teil Wünsche an einer Pinnwand ausgestellt.

om

Rund 200 Wünsche wurden abgegeben und nehmen an einer Verlosung teil, bei der es Einkaufsgutscheine zu gewinnen gibt. Einkauf – das grosse Thema: Eine überwältigende Mehrheit der Standbesucher wünschte sich bessere Einkaufsmöglichkeiten in der Stadt, ein Warenhaus, wie die Epa eins war. Aber auch Verkehrsthemen wurden oft genannt: Mehr Velowege, weniger Baustellen, bessere Verkehrsführung, mehr oder weniger 30er-Zonen. Nicht Wenige wünschten sich das Spital Grenchen zurück, plädierten für eine Verschönerung der Badi und eine Vergrösserung der mia. Mehr Sicherheit in der Stadt, weniger Arbeitslosigkeit, mehr Lehrstellen – auch ein neuer Stadtpräsident wurde gewünscht. Hier eine Auswahl hinterlegter Wünsche.

Ein Schwimmbad, das kein Wasser verliert.

Mehr Möglichkeiten zum Shoppen.

Kleidergeschäfte für grosse Grössen.

Das grösste Warenhaus der Schweiz soll in Grenchen gebaut werden .

Die blaue Bertha passt nicht zu Grenchen und soll weg.

Das Grenchnerfest soll auf dem Marktplatz stattfinden und nicht in der Badi.

Einmal im Monat Tanznachmittag für Senioren.

Eine Rutschbahn von Lengnau nach Grenchen in die Badi.

Ein riesiges Prinzessinnenschloss zum Spielen auf dem Marktplatz.

Dass alles so schön und sauber bleibt.

Den Grenchnern mehr Selbstvertrauen, denn so schlecht, wie sie gemacht werden, sind sie nicht.

Dass man wieder ohne Umweg von Nord nach Süd fahren.

«The Beach»: Bootshafen, Campingplatz, Strand etc. an der Aare.

Eine Seilbahn auf den Grenchenberg.

Ich wünsche, dass Grenchen mehr Auswahl an Geschäften und Ausgangsmöglichkeiten hat.

Eine gute wirtschaftliche und soziale Entwicklung. Starke Unternehmen, welche den Steuersatz sinken lassen.

Ich wünsche mir, dass Grenchen mehr Aufsehen erregt, und dass es mehr Touristen und Anlässe gibt.

Neuer Stadtpräsident – es ist Zeit für eine Veränderung.

D’ Junioreabteilige vo de Gräncher Tschuttklüb sött meh ungerstützt wärde.

Ich wünsche mir ein schönes und umfangreich ausgestattetes Leichtathletikstadion mit guten Laufbahnen und guten Geräten.

Dass es den Uhrencup wieder gibt.

Rad Bahn WM 2015 in Grenchen im neuen Velodrome.

Eröffnet wieder das schöne Spital Grenchen, es ist schlimm, dass es zu ist.

Mehr Leben in Grenchens Zentrum (Marktplatz), dass auch am Wochenende (Sonntag) was unternommen werden kann.

Keine Radarfallen mehr!

Mehr Velowege, Auto-freie Zonen und Auto-freie Sonntage.

Ballonflüge an der mia – nur hoch und runter ziehen.

Endlich...bitte...bitte...bitte mehr Alltagstauglichkeit der Irrwege... Sorry, neue Verkehrsführung. Bitte dem Stadtbauamt weiter sagen!

Einen attraktiveren Marktplatz sprich Zentrum – Grünbepflanzung würde zum Verweilen einladen.

Dass die mia trotz Velodrom weiterhin durchgeführt wird!

Engagierte Persönlichkeiten, die dafür sorgen, dass in Grenchen etwas los ist und «tout Granges» mitreissen.

Grenchen soll bleiben wie es ist.

Konzerte von berühmten Sängern.