Das Gebäude am Dorfplatz umfasst weiter einen Gemeinschaftsraum für Aktivitäten und kleinere Anlässe sowie eine unterirdische Einstellhalle. Die Bauarbeiten haben mit dem Abbruch der ehemaligen Gärtnerei bereits begonnen. Projekt und Konzept wurden durch die Perrot Immo AG aus Meinisberg, Spreng&Partner Architekten aus Bern sowie private Investoren aus der Region entwickelt und finanziert. Für die Ausführung wurde Hänzi Bauleitungen aus Lyss beauftragt.

Bei der Wahl der Unternehmer wurde besonderes Augenmerk auf die regionalen und lokalen Unternehmen gelegt. Die Elektroarbeiten konnten beispielsweise an die im Dorf ansässige Elektro Friedli vergeben werden, als Baumeister amtet die Ritter AG aus der Nachbargemeinde Biel-Bözingen.

Das «Angebot konzeptionelles Alterswohnen» beinhalte eine altersgerechte Bauweise, ein Sicherheits- und Notfallkonzept, Dienstleistungen «à la carte» und Handreichungen sowie eine Ansprechperson zu fixen Zeiten vor Ort. Die Anlage verfügt über achtzehn 2- und 2½-Zimmer-Wohnungen mit zwischen 53 und 65 Quadratmeter sowie vier 3½-Zimmer-Wohnungen mit zwischen 74 und 77 Quadratmeter.

Jede Wohnung sei mit einem Notrufgerät und Rauchmeldern ausgestattet. Die Bauzeit beträgt laut Mitteilung der Bauherrschaft ca. 16 Monate und die Wohnungen sollten somit Mitte 2019 zum Bezug bereit stehen. Rund ein Drittel der Wohnungen sei bereits verbindlich reserviert. Die Preise der Mietwohnungen beginnen bei 1050 Fr. (exkl. NK). (rrg)