Velodrome
122 Fahrer aus 22 Nationen sind am Start

Im Velodrome findet an diesem Wochenende wieder Bahnradsport vom Feinsten statt: An der zweiten Austragung der Track Cycling Challenge werden zahlreiche Weltmeister, Europameister und Olympia-Medaillengewinner aus Rio erwartet.

Merken
Drucken
Teilen
Die Track Cycling Challenge findet zum zweiten Mal statt. (Archiv)

Die Track Cycling Challenge findet zum zweiten Mal statt. (Archiv)

Oliver Menge

In der Organisation der beiden internationalen Renntage steckt viel Herzblut und Einsatz: Seit Wochen sind die Velodrome-Rennorganisatoren in stetem Kontakt mit Rennteams aus aller Welt und bereiten die Wettkämpfe mit viel Detailarbeit vor.

Es ist gelungen, einige grosse Namen des Bahnradsports zu gewinnen: Am Start im Sprint stehen der Pole und Weltranglistendritte Damian Zielinski, der Tscheche Pavel Kelemen sowie Jeffrey Hoogland aus den Niederlanden. Bei den Damen sind es die deutsche und mehrfache Weltmeisterin Kristina Vogel sowie die Niederländerin Laurine van Riessen, welche als Favoritinnen ins Sprint-Rennen steigen.

Spannendes Rennprogramm

Im Madison-Rennen vom Samstag stehen mit Gaël Suter und Loïc Perizzolo zwei Schweizer Medaillengewinner von den Europameisterschaften in Paris als Favoriten am Start. Sie werden sich gegen die starken Engländer Oliver Wood und Kian Emandi sowie die Belgier Moreno de Pauw und Lindsay de Vyler ein hartes Rennen liefern. Total stehen 16 Madison-Teams am Start.

Auch im Omnium, welches in Grenchen das erste Mal nach den neuen Regeln ausgetragen wird, stehen mit Frank Pasche, Claudio Imhof, Jan Freuler und Olivier Beer weitere starke Schweizer Bahnfahrer am Start, mit Gaël Suter sogar der amtierende Vize-Europameister in dieser Disziplin.

1. Track Cycling Challenge im Velodrome Oben werden schnelle Rundenzeiten gefahren, unten schnelle Cüplis gestürzt
27 Bilder
Die erste ist eine tote Runde
Viel Verkehr
Start zum Omnium, vorne Elia Viviani
Der Italiener Elia Viviani liegt vorne
Das Moderationsduo Monika Kaelin und Franco Marvulli
Sprintrennen der beiden Deutschen Kristina Vogel (rechts) und ihrer Teamkollegin Miriam Welte
Stadtpräsident François Scheidegger, Stadtschreiberin Luzia Meister und Biels Stadtschreiberin Barbara Labbé
Siegerehrung der U19
Zwei Missen als Ehrendamen
Geladene Gäste im VIP-Bereich sehen die Rennen von privilegierter Stelle
SWG-Chef Per Just im Gespräch mit John und Peter Traub
François Scheidegger mit Roger Rossier und Partnerin
Kulinarische Köstlichkeiten
Im hinteren Bereich der Halle wärmen sich Fahrerinnen und Fahrer auf der Rolle auf
Ein Video als Erinnerung
Die Startlisten werden diskutiert
Die Rennen werden aufmerksam beobachtet
Elia Viviani gewinnt das Verfolgungsrennen
Moderatorin und Schlagersängerin Monika Kaelin
Track Cycling Challenge im Velodrome
Ein niederländischer Fahrer beobachtet ein laufendes Rennen
Die mehrfache Olympisiegerin und Weltmeisterin Kristina Vogel
Die Dance Show Company aus Schwyz
Die Dance Show Company aus Schwyz
Das Publikum ist gut unterhalten
Star des Donnerstagabend-Showblocks: Francine Jordi

1. Track Cycling Challenge im Velodrome Oben werden schnelle Rundenzeiten gefahren, unten schnelle Cüplis gestürzt

Oliver Menge

Nebst den Rennen im Omnium, Sprint und Madison werden auch Rennen in der Mannschaftsverfolgung, im Keirin, im Punktefahren sowie in der Ausscheidung gefahren. Die Besucher erwartet beide Tage ein spannendes und abwechslungsreiches Rennprogramm.

Moderiert werden beide Tage und Abende von EM-Speaker Christian Rocha und Hallenspeaker Franco Marvulli. Die Türöffnung erfolgt jeweils um 10.30 Uhr, die Rennen beginnen um 11.30 Uhr. Nachmittags werden zum grossen Teil Qualifikationsrennen durchgeführt, abends folgen dann jeweils die Finalläufe. An beiden Abenden können die Zuschauer zudem je ein BMC-Velo gewinnen. Für Verpflegung ist in der Festwirtschaft im Halleninnenraum gesorgt. (mgt)

Tagespass à Fr. 25.–, Zweitagespass à Fr. 35.– im Vorverkauf resp. Fr. 30.–/40.– an der Tageskasse. Kinder bis 16 Jahre gratis. Die definitive Startliste ist unter www.velodromesuisse.ch abrufbar.