Armeedienst
101 Grenchner Wehrmänner hatten zum letzten Mal Uniform an

Am Mittwoch sind 101 Armeeangehörige aus Grenchen zum letzten Mal in Uniform angetreten, um ihre Ausrüstung abzugeben.

Drucken
Teilen
Grenchner Wehrmänner geben ihre Ausrüstung ab
4 Bilder
Einer ums andere gab seine Ausrüstung ab
Wer die Bedingungen erfüllte, konnte seine Waffe, die als Privatwaffe gekennzeichnet wurde, mit nach Hause nehmen.

Grenchner Wehrmänner geben ihre Ausrüstung ab

Oliver Menge

Für 101 Angehörige der Armee mit den Jahrgängen 1979 bis 83 hiess es zum letzten Mal, ihre persönliche militärische Ausrüstung zusammenzusuchen und damit zur Turnhalle beim Schulhaus Zentrum zu fahren.

Oberst Markus Gast begrüsste jeden Einzelnen bei der Waffenkontrolle - wer die Bedingungen erfüllte, konnte seine Waffe, die als Privatwaffe gekennzeichnet wurde, mit nach Hause nehmen.

Regierungsrätin Esther Gassler verabschiedete die Wehrmänner und dankte ihnen für die geleisteten Dienste fürs Vaterland.

Die Stadt Grenchen war mit Vize-Stadtpräsident Hubert Bläsi vertreten. (om)

Aktuelle Nachrichten