Kanu

Frühes Saisonende von Mike Kurt nur international

Mike Kurt hat Olympia-Enttäuschung noch nicht verarbeitet

Mike Kurt hat Olympia-Enttäuschung noch nicht verarbeitet

Der Olympia-Teilnehmer der Solothurner Kanufahrer, Mike Kurt, beendet seine internationale Saison vorzeitig. Dafür startet er am zweiten Septemberwochenende in der Region an der 41. Aaremeisterschaft Grenchen.

Nach seinem Paddelbruch im Halbfinal an den Olympischen Spielen zieht sich Mike Kurt für die laufende Saison von den internationalen Wettkämpfen zurück. Er sei nicht mehr wettbewerbsfähig, so Kurt gegenüber dem Nachrichtendienst SI.

Dies gilt aber nur für internationale Wettkämpfe. Mike Kurt wird sich nach der verpassten Chance in London noch einmal im Flachwasser der Aare messen. Wie die Organisatoren der Aaremeisterschaft Grenchen mitteilen, startet Kurt nach seinem internationalen Saisonende trotzdem am Wochenende vom 8./9. September in Grenchen. Für den Kanu Club Grenchen ist dies ein Glücksfall: «Dank Mike Kurt können sich alle an der Aaremeisterschaft teilnehmenden Kanuten an der Zeit eines Olympiateilnehmers messen», erklärt OK-Präsident Yves Schindler.

Der Kanuslalom mit Mike Kurt findet am Morgen des 9. Septembers in Grenchen neben der Archbrücke statt. (san)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1