Coronavirus

Viel Vorfreude, aber keine Rabatt-Schlacht: So bereitet sich Globus auf die Wiedereröffnung vor

Warenhaus vor Wiedereröffnung: Im Globus laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren

Warenhaus vor Wiedereröffnung: Im Globus laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren

Im Warenhaus Globus an der Zürcher Bahnhofstrasse laufen die Vorbereitungsarbeiten für die Wiederöffnung nach dem Lockdown auf Hochtouren. Auf allen Etagen wird fleissig geputzt, eingeräumt und umgestylt.

Nach siebenwöchiger Totalschliessung wird das Warenhaus ab Donnerstag seine Lebensmittelabteilung wiedereröffnen, am Montag ist dann auch der Rest des Warenhauses für Kunden wieder zugänglich. 

Sonja Schärer, Stv. Geschäftsführerin vom Globus an der Bahnhofstrasse in Zürich spürt die Vorfreude auf die Wiedereröffnung bei ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern: «Man darf sich zwar nicht umarmen, aber es ist eine gute Stimmung. Alle wollen arbeiten.» 

Allerdings gibt es strenge Auflagen punkto Hygiene und Sicherheitsabstand. Pro Etage dürfen sich maximal 100 Personen aufhalten. Ein automatisches Zählsystem sorgt dafür, dass nicht zuviele Kunden das Gebäude betreten. Das System wird vor Ort von Mitarbeitern begleitet, die auch überwachen, wieviele Leute sich auf einer Etage aufhalten.

Trotz der Einschränkungen ist man bei Globus zuversichtlich, dass die Konsumlust zurückkommt, und die Kunden die nicht getätigten Einkäufe nun nachholen. Ausser einigen Presale-Angeboten verzichtet Globus nach eigenen Angaben vorerst bewusst auf grosse Rabatt-Aktionen.

Meistgesehen

Artboard 1