Der neue CEO kennt den WWF Schweiz bestens. Er ist schon seit 2003 Mitglied der Geschäftsleitung, wie der WWF am Montag mitteilte. Als Leiter Programm ist er verantwortlich für die Konzeption und Umsetzung der nationalen und internationalen Umweltprogramme des WWF Schweiz. Schwerpunkte sind die Klimaerwärmung, die Biodiversität und der sparsame Umgang mit Ressourcen.

Vor seiner Tätigkeit beim WWF Schweiz arbeitete Vellacott im Privatbanking bei der Citibank und als Berater bei McKinsey in Zürich. "Wenn wir unsere Ziele erreichen wollen, müssen wir Gesellschaft und Politik, aber auch die globalen Märkte im grossen Stil bewegen", sagte er laut Communiqué.

Vellacott setzte sich gegen zahlreiche Konkurrenten durch: Für das Amt des CEO bei der grössten Schweizer Umweltorganisation hatten sich 274 Personen beworben.