Bundesanwaltschaft
Sieben Kandidaten in der Endauswahl für Beyeler-Nachfolge

Am 28. September wählt das Parlament einen neuen Bundesanwalt. Eine Vorselektion der Kandidaten für die Nachfolge von Bundesanwalt Erwin Beyeler umfasst sieben Namen. Darunter sind nur zwei externe Kandidaten.

Drucken
Der abgewählte Bundesanwalt Erwin Beyeler: Sieben Kandidaten wollen Nachfolge antreten

Der abgewählte Bundesanwalt Erwin Beyeler: Sieben Kandidaten wollen Nachfolge antreten

Keystone

Sieben Kandidaten haben es nach einer ersten Sichtung von rund 20 Bewerbungen laut der «Der Sonntag» auf die Shortlist geschafft. Die Kandidatenliste umfasst grösstenteils Insider der Bundesanwaltschaft: Rudolf Montanari, heutiger Stellvertreter von Beyeler, Lienhard Ochsner, Ankläger in der Sache Holenweger, Lucienne Fauquex, Anklägerin im Fall Hells Angels und leitende Staatsanwältin der Zürcher Zweigstelle der Bundesanwaltschaft, Maria-Antonella Bino, zweite Stellvertreterin Beyelers, Staatsanwalt Pierluigi Pasi, verantwortlich für die Zweigstelle Tessin.

Bei den zwei externen Kandidaten handelt es sich um Michael Lauber, Chef der liechtensteinischen Finanzmarktaufsicht und Janos Fabian, leitender Staatsanwalt in Baselland. (rsn)