Corona-Virus

Neue Massnahmen des BAG: Nur noch ein Kunde pro zehn Quadratmeter im Laden

Neu gilt in den Läden ein Richtwert von einem Kunden pro 10 Quadratmeter. (Symbolbild)

Neu gilt in den Läden ein Richtwert von einem Kunden pro 10 Quadratmeter. (Symbolbild)

Auf Geheiss des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) setzen die Schweizer Detailhändler weitere Massnahmen um. Die Läden müssen Desinfektionsmittel bereitstellen. Neu darf pro zehn Quadratmeter Ladenfläche nur noch ein Kunde einkaufen.

(dpo) Das BAG hat die Vorschriften zu Hygiene und sozialer Distanz im Detailhandel weiter präzisiert. Die IG Detailhandel und der Verband der mittelständischen Detailhandelsunternehmen Swiss Retail Federation begrüssen in einer gemeinsamen Mitteilung die Erläuterungen des Bundesamtes und werden die Vorgaben «umgehend» umsetzen.

Zum Schutz des Personals an den Kassen würden folgende Massnahmen umgesetzt: Bereitstellung von Desinfektionsmittel, die Beschränkung der Kunden nach Ladengrösse, Signalisierung für Social Distancing (mindestens 2 Meter) an den Kassen und die tägliche Reinigung von Griffen an Verkaufswagen und Einkaufskörben.

Richtwert von 10 Quadratmeter

Laut Mitteilung soll die Anzahl der Kunden im Laden von der Verkaufsfläche abhängig gemacht werden. Generell gelte «der Richtwert von einer Person pro 10 Quadratmeter». Das sei eine sinnvolle Regelung und erlaube sowohl den Schutz der Mitarbeitenden als auch der Kunden. Die Detailhändler schreiben weiter, dass die Kunden in der Pflicht seien und sich an die entsprechenden Vorgaben zu halten hätten.

Meistgesehen

Artboard 1