Schweiz

Information in Gebärdensprache erst nach Intervention

Die Tagesschau von SRF wird bereits in Gebärdensprache gedolmetscht.

Die Tagesschau von SRF wird bereits in Gebärdensprache gedolmetscht.

In Zeiten der Coronakrise sind verlässliche Informationen wichtiger denn je. Diese stehen auch in Gebärdensprache zur Verfügung – dank der Intervention des Gehörlosenbundes.

(rwa) «Stellen Sie sich vor, Sie erfahren von einer potenziell tödlichen Bedrohung, aber alle verfügbaren Informationen sind in einer Sprache, die Sie nicht verstehen.» So beschreibt der Schweizerische Gehörlosenbund die Angst, die Gehörlose hierzulande zu Beginn der Coronakrise erlebt haben. Der Verband hat deshalb bei verschiedenen Institutionen interveniert, wie er am Freitag in einer Mitteilung schreibt.

Für die eingeleiteten Massnahmen und die rasche Umsetzung dankt der Verband den involvierten Stellen. Die Informationen auf der Webseite des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) stehen in leicht verständlicher Sprache und ergänzt durch Videos in den drei nationalen Gebärdensprachen zur Verfügung. Auch die Übertragungen der Medienkonferenzen von Bundesrat und BAG werden auf den Fernsehsender der SRG – SRF, RTS und RSI – live in Gebärdensprache übersetzt.

Meistgesehen

Artboard 1