Flums (SG)
Frau schreit panisch um Hilfe – Video zeigt, wie der Axt-Angreifer davonrast

In den sozialen Medien ist ein Video aufgetaucht, welches die Momente unmittelbar nach der ersten Beil-Attacke auf dem Postplatz in Flums dokumentieren soll.

Drucken
Teilen
Hier steigt der mutmassliche Täter in den Fluchtwagen.

Hier steigt der mutmassliche Täter in den Fluchtwagen.

Twitter

Zuerst sind im 25-Sekunden-Clip panische Schreie einer Frau zu hören. Vor einem Wagen ist ein Menschengewühl zu erkennen.

Dann steigt eine Person in ein Auto ein, das mit eingeschalteten Scheinwerfern dort steht. Der Motor heult auf, das Fahrzeug rast davon. Erst dann knallt eine Türe. «Fahrerflucht», kommentiert der filmende Augenzeuge die Aufnahme.

Kurz darauf kracht der mutmassliche Täter laut Polizei mit dem Wagen in eine Hauswand, flüchtet zu Fuss und geht in einer Agrola-Tankstellle mit der Axt auf weitere Personen los. Dann schiesst ihn die Polizei nieder und verhaftet den Mann.

Laut Blick hat eine Sondereinheit der Polizei kurz nach Mitternacht ein Wohnhaus am Rand von Flums gestürmt und das Gebäude durchsucht.

Vor einem Tankstellenshop in Flums griff ein 17-Jähriger mehrere Personen mit einem Beil an.
4 Bilder
Beil-Attacke in Flums
Die Kapo St. Gallen gab nächsten Morgen Details zur Axt-Attacke bekannt. Im Bild: Einsatzleiter Sigi Rüegg.
Der 18-Jährige ist wegen mehrfachen versuchten Mordes angeklagt.

Vor einem Tankstellenshop in Flums griff ein 17-Jähriger mehrere Personen mit einem Beil an.

Keystone

Die Polizei will um 10 Uhr an einer Medienkonferenz weiter informieren. (amü)

Aktuelle Nachrichten