Das aus Richtung Winterthur kommende Auto kollidierte zuerst mit der rechten Tunnelwand, wie die Schaffhauser Polizei schrieb. Danach wurde es gegen die linke Wand geschleudert, bevor es auf der Gegenfahrbahn stehen blieb. Wie der Unfall genau ablief, wird ermittelt.

Drei Fahrzeuginsassen wurden mit leichten Verletzungen ins Spital gebracht. Der Tunnel war rund zwei Stunden lang gesperrt. Deshalb kam es zu einem zweiten Unfall, da ein Autofahrer die Sperrsignale nicht rechtzeitig bemerkte und gegen eine geschlossene Barriere vor dem Nordportal fuhr. Dabei wurde niemand verletzt.