Schweiz

Die Schweiz spendet am Coronavirus-Solidaritätstag über vier Millionen Franken

Mehr als vier Millionen Franken an Spenden konnte die Glückskette nach dem nationalen Solidaritätstag «Coronavirus International» verzeichnen.

Mehr als vier Millionen Franken an Spenden konnte die Glückskette nach dem nationalen Solidaritätstag «Coronavirus International» verzeichnen.

Am nationalen Coronavirus-Solidaritätstag der Glückskette sind über vier Millionen Franken für diejenigen zusammengekommen, die besonders unter der Pandemie leiden.

(sre) Gestern Donnerstag hat die Glückskette in allen vier Landesteilen den nationalen Solidaritätstag «Coronavirus International» lanciert. Das Geld soll Menschen zu gute kommen, die besonders unter der Coronakrise leiden. Wie die Glückskette mitteilte, sind dabei 4'016'886 Franken zusammengekommen.

«Obwohl wir uns in der Schweiz selbst in einer Krise befinden und viele Menschen Not leiden, hat sich die Bevölkerung am heutigen nationalen Solidaritätstag ‹Coronavirus International› sehr grosszügig gezeigt», heisst es in der Mitteilung. Menschen, die in durch Krisen, Kriege oder Naturkatastrophen bereits geschwächten Ländern besonders unter den Folgen der Pandemie leiden, soll damit geholfen werden.

Meistgesehen

Artboard 1