Schweiz

BAG-Direktorin Anne Lévy: «Es sieht nach einer Trendwende aus»

Anne Lévy ist seit Oktober Direktorin des Bundesamts für Gesundheit und hat ihr erstes grosses Interview dem «Blick »gegeben.

Anne Lévy ist seit Oktober Direktorin des Bundesamts für Gesundheit und hat ihr erstes grosses Interview dem «Blick »gegeben.

In einem Interview mit dem «Blick» sagt BAG-Direktorin Anne Lévy, sie sei «vorsichtig optimistisch», es sehe nach einer Trendwende aus. Die Entwicklung der Todeszahlen müsse «genau beobachtet» werden.

(wap) In ihrem ersten grossen Interview seit Amtsantritt sprach die neue BAG-Direktorin Anne Lévy gegenüber dem Blick von «vorsichtigem Optimismus» und einer «Trendwende». Die Zahl der Hospitalisierungen und Todesfälle bleibe zwar hoch, die Entwicklung müsse nun in den kommenden Tagen und Wochen «genau beobachtet» werden. Der «Lead» liege bei den Kantonen.

Lévy verteidigte im Interview die Schweizer Strategie, die von der Weltgesundheitsorganisation WHO wegen der damit verbundenen Sterbewelle kritisiert worden ist. Die Schweiz berücksichtige die grossen regionalen Unterschiede im Land. «Das ist sinnvoll, da zwischen den Kan­tonen grosse Unterschiede im Infektionsgeschehen bestehen», sagte Lévy.

Ausserdem sei die Schweiz nicht schlecht auf die zweite Welle vorbereitet gewesen; «Niemand hat damit gerechnet, dass die Zahlen so schnell ansteigen würden», sagt Lévy im Interview.

Gegenüber CH Media hatten Epidemiologinnen bereits im September darauf hingewiesen, dass das sich die Schweiz wieder im exponentiellen Wachstum befinde.

Meistgesehen

Artboard 1