Wetter

Zeit für Winterkleider und Scheibenkratzer

In der Nacht auf Donnerstag und Freitag wirds verbreitet frostig.

Frost

In der Nacht auf Donnerstag und Freitag wirds verbreitet frostig.

Wer die Winterjacke noch nicht aus dem Schrank geholt hat, sollte dies jetzt tun. Es bleibt kalt im Mittelland, in den nächsten Tagen wird es gar noch kälter. Der Winter ist früher da als erwartet.

Die Autoscheiben mussten heute Morgen ein erstes Mal in diesem Herbst von dünnem Eis befreit werden. In der Nacht auf heute gab es in der Region Bern, im Aargau und in der Region Zürich örtlich Bodenfrost.

Die Temperatur auf zwei Meter Höhe war diese Nacht überall im a-z.ch-Gebiet über null Grad, wie Felix Baum von Meteonews bestätigt. In Laupen BE wurden 0°C gemessen. Diese für den Oktober rund 10 Grad zu kühlen Temperaturen halten jedoch bis mindestens Sonntag an.

Die Wetteraussichten für die nächsten Tage: Schön aber kalt. Am Mittwochnachmittag und am Donnerstag bleibt es verbreitet trocken und sonnig. Die Temperaturen steigen jedoch auf maximal 3 bis 6°C.

In der Nacht auf Donnerstag und Freitag wird es noch eine Spur kälter. Am Morgen ist dann definitiv Scheibenkratzen angesagt. Bis am späten Freitagnachmittag bleibt es trocken, dann zieht die nächste Störung hinein, welche Regen und Schnee mit sich bringt. In den zentralen und östlichen Voralpen und Alpen werden zwischen 10 und 20 cm Schnee erwartet. Die Schneefallgrenze sinkt bis am Samstag auf rund 600 bis 800 Meter.

Auch am Sonntag bleibt es kalt. Es hellt jedoch auf und auf Montag sind in tieferen Lagen leicht mildere Temperaturen zu erwarten. In der Höhe wird es am Montag deutlich milder.

Temperatursturz durchaus normal

Der Temperatursturz, den wir seit letztem Donnerstag erlebt haben, ist laut Felix Baum auf die Strömung zurückzuführen, die innerhalb kürzester Zeit von Südwest auf Nord gedreht hat. «In dieser können solche Kehrtwendungen durchaus vorkommen», erklärt Baum.

Die Südwestlage, die noch letzten Mittwoch und Donnerstag vorherrschte, brachte subtropische Warmluft zu uns und verwöhnte uns so mit Temperaturen über 25°C. Doch dann drehte der Wind und die momentane Nordströmung bringt kalter Polarluft direkt aus dem Norden. (dge)

Meistgesehen

Artboard 1