Fuss-Dreher
Skurriler Weltrekord: «Es tut nicht weh», sagt dieser Teenager

Um 157 Grad nach hinten drehen kann der junge Brite Maxwell Day seine Füsse. Damit hat er es ins Guinness-Buch der Rekorde 2017 geschafft. Seine eigenartige Fähigkeit wurde durch Zufall entdeckt.

Drucken

An einer Gamermesse in London ist Maxwell Day an einem Stand der Guinness-Weltrekorde vorbei gekommen. Dort hat er gesehen, dass es jemanden gibt, der seine Füsse um 143 Grad nach hinten verdrehen kann.

Maxwell Day konnte das auch – nur besser. Die Guinness-Mitarbeiter am Stand wurden auf ihn aufmerksam und machten es offiziell: Maxwell Day ist im Guinness-Buch der Rekorde 2017 als der Mensch, der seine Füsse am weitesten nach hinten verdrehen kann. 157 Grad, um genau zu sein.

«Es passiert ganz natürlich», sagt Maxwell. Und versichert: «Es tut nicht weh oder so.» Er ist stolz: «Jetzt bin ich in einem Buch, das ich mir seit Jahren immer anschaue.» (smo)