Heftige Regenfälle haben gestern Montag zu schweren Überschwemmungen in der südspanischen Provinz Almería geführt. 

Auf sozialen Medien tauchen jetzt Bilder und Videos aus dem Städtchen Adra auf. Sie zeigen besonders eindrücklich, wie die Fluten die Strassen in Flüsse verwandelten und sogar Lastwagen mitrissen. 

flut adra spanien überschemmung 7.9.

Über 30 Menschen steckten in Adra mit ihren Autos in den Fluten fest, wie die spanische Tageszeitung «El País» schreibt. Die Rettungskräfte konnten sie aus der gefährlichen Falle retten.

In Polopos-La Mamola, Granada kam ein 61-jähriger Mann ums Leben.

flut adra spanien überschemmung 2

In Adra flutete das Wasser Keller und Geschäfte, wie die Zeitung «El Periodico» schreibt. Die Behörden mussten die beiden Hauptstrassen, «El Paseo de los Tristes» und «La calle Natalio Rivas», vorübergehend schliessen.

Für Montag sagten die Behörden bis zu 40 Liter Regen pro Quadratmeter innerhalb einer Stunde voraus. Heute Dienstag werden vor allem in den Regionen Valencia und Alicante heftige Regenfälle erwartet. (nch/ssu)