Eriswil
Mehr Verkaufsfläche statt Backstube

Nach einer vierzehntägigen Umbauzeit präsentiert sich der Volg-Dorfladen von Barbara und Hans Kleeb in Eriswil in einem neuen Kleid.

Drucken
Volg

Volg

Berner Rundschau

RENATE REIST

Ein Teil der ehemaligen Backstube wurde in die Verkaufsfläche integriert. Vor noch nicht ganz fünf Jahren, am 5. Juli 2004, haben Barbara und Hans Kleeb mit ihrem Volg-Team schon einmal zu einem Eröffnungs-Apéro eingeladen. Heute präsentiert sich der umgebaute, vergrösserte Laden in einem ganz neuen Erscheinungsbild mit mehr Platz. Ende letzter Woche wurde - zusammen mit verschiedenen geladenen Gästen - auf die gelungene, intensive Umbauzeit angestossen.

Volg Eriswil als Paradebeispiel

Während zweier Wochen wurde im Eriswiler Dorfladen intensiv gearbeitet. Mit viel Fleiss und grossem Engagement von allen Handwerkern und vom ganzen Volg-Team steht der neue Volg frisch und freundlich da.

Hans Kleeb dankte beim Eröffnungs-Apéro nach allen Seiten für die geleistete Arbeit. «Geschlossen war unser Dorfladen nur an vier Tagen. Grosses wurde von allen am Umbau Beteiligten geleistet. In den letzten Jahren ist es uns trotz Krisenzeit gelungen, unseren Dorfladen auf einen Stand zu bringen, dass er weiterhin bestehen kann. Dank der Treue unserer Kunden ist dies möglich. Wir schauen nach vorne und wollen für die Dorfbevölkerung da sein.»

Patrick Häuptli von der Geschäftsleitung Volg Konsumwaren AG Winterthur nennt den Eriswiler Dorfladen «ein Paradebeispiel». Häuptli: «So muss ein Laden geführt werden. Ich bin überzeugt, dass der Umbau zur weiteren Erfolgsgeschichte beitragen wird.» Mit Geschenken wünscht er Barbara und Hans Kleeb mit ihrem Team viel Erfolg.