Hilfe für sri-lankische Schule

Bessere Bedingungen: Im sri-lankischen Pinnakkalewatta findet künftig auch bei Regen Unterricht statt – dies ermöglicht die Renovation. (zvg)

Srilanka_dsc.jpg

Bessere Bedingungen: Im sri-lankischen Pinnakkalewatta findet künftig auch bei Regen Unterricht statt – dies ermöglicht die Renovation. (zvg)

Der «Verein Kinderhilfe Schweiz-Sri Lanka» half bereits zum zweiten Mal mit, ein Schulhaus in Sri Lanka zu renovieren.

Sidonia Küpfer

Die Schule im sri-lankischen Dorf Pinnakkalewatta präsentiert sich in neuem Glanz. Möglich wurde dies durch Unterstützung aus dem Limmattal. Der «Verein Kinderhilfe Schweiz-Sri Lanka» konnte genügend Geld sammeln, um die Schule, «die dringend saniert werden musste», zu erneuern, wie er in einer Mitteilung schreibt. Damit konnte der im Jahr 2006 in Dietikon gegründete Verein bereits zum zweiten Mal eine Schule renovieren - im Frühjahr war es bereits im Ort Dambulla so weit.

Unterricht auch bei Regen

Das Gebäude, in dem über 300 Schülerinnen und Schüler zur Schule gehen, erhielt eine neue sanitäre Einrichtung, die bestehende wurde überdacht. Dabei kaufte der Verein das Material und Eltern und Bekannte leisteten einen Arbeitseinsatz, wie es in der Mitteilung weiter heisst. Ebenso seien die Wände gestrichen und die Eingangstreppe gemauert worden. Zudem wurde das alte Schulmobiliar auf Vordermann gebracht. «Diese Renovation kam nur zustande, danke der finanziellen Unterstützung des ‹Vereines Kinderhilfe Schweiz-Sri Lanka›», heisst es weiter. Noch stehe die Überdachung des Gemeinschaftssaals an, wodurch der Unterricht in Zukunft auch bei schlechtem Wetter gewährleistet werden könne.

Persönlich vor Ort

Bei beiden Schulhaus-Renovationsarbeiten seien immer Vorstandsmitglieder persönlich in Sri Lanka vor Ort gewesen. Das Fazit der Vereinsmitglieder zum Umbau fällt durchwegs positiv aus: «Diese Kinder waren überglücklich und sehr dankbar, dass sie jetzt unter viel besseren und menschenwürdigen Bedingungen in die Schule gehen können.»

Der Dietiker «Verein Kinderhilfe Schweiz-Sri Lanka» veranstaltete bislang drei öffentliche Parties, an denen Geld gesammelt wurde. Die Teilnehmenden dieser Anlässe konnten für ein paar Stunden in die orientalische Welt eintauchen und wurden mit einem Büffet und Tanz unterhalten.

Meistgesehen

Artboard 1