Er ist recht gross und recht schnell. Der Braunbär, der plötzlich zwischen den Bäumen im Malinô Brdo Bikepark im slowakischen Nationalpark Nízke Tatry auftaucht, ist schon im gestreckten Galopp. Er jagt den vorderen der beiden Mountainbiker, als beabsichtige er, ihn als nächste Mahlzeit zu verspeisen.

Angstvoll hört man den hinteren Biker rufen, der die Szene mit seiner Helmkamera festhält. Nach einer gefühlten Ewigkeit verschwindet der Bär wieder im Wald und der hintere Biker kann seinen Kollegen, der wohl nichts von der wilden Jagd mitbekommen hat, endlich zum Anhalten bewegen. 

Braunbären sind in dieser dünn besiedelten und dicht bewaldeten Gegend im Herzen der Slowakei nichts Aussergewöhnliches. Eine direkte Begegnung ist dennoch nervenaufreibender als jeder Bikepark. (smo)