Verfolgungsjagd

Frau flüchtet mit 160 Sachen – und Baby an Bord

Frau flüchtet mit 160 Sachen – und Baby an Bord

Mit der Baby-Trage in der Hand versuchte die Frau sogar noch, ein nächstes Fluchtauto zu kapern ...

Sie rast zweitweise mit über 160 Stundenkilometern, weicht einer Nagelsperre aus, baut einen Unfall – und holt dann eine Trage mit einem Baby aus dem Auto, bevor sie versucht, ein anderes zu kapern. Die texanische Polizei hat das Video einer schier unglaublichen Verfolgungsjagd veröffentlicht.

Ein SUV rast über den Highway in Bexar County im US-Bundesstaat Texas, gefolgt von der Polizei. Am Steuer sitzt eine Frau, auf dem Rücksitz liegt ein Baby in einer Trage.

Das wird im Video aber erst klar, als der Fluchtwagen an einer Kreuzung in wartende Autos prallt und die Frau aussteigen und zu Fuss weiter flüchten muss. Vorher wich sie einer Nagelsperre quer über einen Grünstreifen aus, fädelte in einem waghalsigen Manöver in den Verkehr auf der Ausfahrt ein und raste weiter, ohne Beachtung jeglicher Verkehrsregeln.

Als die Frau mit der Babytrage in der Hand versucht, ein anderes Fahrzeug zu kapern, können sie die Polizisten aufhalten und festnehmen. Laut der Polizei wegen Gefährdung eines Kindes, dem Besitz «kontrollierter Substanzen» und dem Versuch, sich der Verhaftung zu entziehen.

Zugetragen hat sich die haarsträubende Verfolgungsjagd bereits im Juni, erst kürzlich hat die texanische Polizei das Video dazu veröffentlicht. Das Baby blieb unverletzt. (smo)

Meistgesehen

Artboard 1