Verfolgungsjagd

Finnische Motorrad-Polizei jagt Töff-Raser – 20 Minuten lang in halsbrecherischem Tempo

Eine wilde Sache: Töff-Verfolgungsjagd in Finnland.

Eine wilde Sache: Töff-Verfolgungsjagd in Finnland.

Ein Video zeigt, wie die Polizei in Finnland einen Motorrad-Rowdy mit Mitfahrer jagt. Beide Töffs rasen so schnell durch die Wohngebiete, dass einem schwindlig werden könnte.

Bei Minute 10 geht es los. Der Polizist nimmt die Verfolgung eines Töff-Rasers auf, ebenfalls auf dem Motorrad sitzend. Ein kürzlich auf Youtube veröffentlichtes Video zeigt, was dann passiert.

Mit Sirene und eingeschalteter Helmkamera gibt der Polizist Gas. In halsbrecherischem Tempo rasen die Töfffahrer erst einmal durch die Ortschaften, offenbar in und um Helsinki. Vorbei an Wohnblocks, Fussgängerstreifen und Tempo-30-Signalisationen. 

Beim Zusehen wird einem dabei ganz anders, so schnell fliegt die Umgebung vorbei. Und man beginnt sich zu fragen: Wie gefährlich müssen die Verfolgten auf dem Töff sein, dass die Polizei etwas so Gefährliches wagt?

Nach gut 20 Minuten fährt der Verfolgte aufs Land, stürzt in einer Kurve auf dem Feldweg. Der Fahrer bleibt liegen, der Mitfahrer setzt seine Flucht fort: rennend. 

Das 34 Minuten lange Video endet in der grünen Wiese mit mindestens eine Festnahme (oberer rechter Bildrand). Und mit dem Auftritt eines der rasenden Polizisten. Er – roter Bart, fragender Blick – schaut kurz in die Kamera und schaltet diese dann ab. (smo)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1