Wie die Polizei am Freitag mitteilte, befindet sich der ältere Sprössling gerade in der Trotzphase. In dem ganzen Drunter unter Drüber habe die Familie dann nur zu dritt den Laden in Weinheim (Baden-Württemberg) verlassen und sei nach Hause in den Odenwald gefahren, hiess es in der Mitteilung. Nach einer knappen Stunde meldeten sich die Eltern - und fuhren in das Geschäft zurück. "Die Kleine hat von dem Ganzen zum Glück nicht allzu viel mitbekommen", hiess es.

Im Laden hatten Kunden das Babykörbchen samt schlafendem Kind auf einer Bank entdeckt und die Polizei informiert. Eine Patrouille und eine zufällig anwesende Kinderkrankenschwester kümmerten sich zwischenzeitlich um das kleine Mädchen. Die Eltern gaben bei ihrer Rückkehr an, zunächst davon ausgegangen zu sein, dass das Baby sich auf dem Rücksitz befindet und schläft.