stz
Der Waldseilpark kommt gut voran

Am Wochenende des 5. und 6.Juni wird der Waldseilpark auf der Wasserfallen eingeweiht. Der Konkurrenz-Seilpark bei der Solarbobbahn in Langenbruck wird voraussichtlich erst gegen Herbst in Betrieb gehen.

Drucken
Teilen
Der Waldseilpark kommt gut voran

Der Waldseilpark kommt gut voran

Simon Tschopp

Die Baubewilligungen für ihre Projekte haben die Solarbob AG Langenbruck und die Luftseilbahn Reigoldswil-Wasserfallen fast gleichzeitig erhalten – Ende des vergangenen Monats.

Pikant: Die Reigoldswiler Bauherrschaft hatte während des Bewilligungsverfahrens für den Seilgarten in Langenbruck gegen dieses Projekt eine Einsprache eingereicht, zog diese später jedoch zurück. «Die Vertreter des Wasserfallen-Projekts haben sich mit ihrer Einsprache schon speziell gezeigt», erklärt Peter Hammer, Mitbesitzer der Solarbob AG, und meint weiter: «Ich war überrascht von dieser Reaktion.» Mehr wolle er dazu aber nicht sagen.

Johannes Sutter, Delegierter des Stiftungsrats der Wasserfallenbahn, bringt Licht ins Dunkel. Im Baugesuch des Langenbrucker Projekts sei ein Sicherheitsverantwortlicher genannt worden, der schon den Seilpark auf der Wasserfallen baue und deshalb für Lan-genbruck gar nicht zur Verfügung gestanden wäre.

«Das hätte im negativen Sinn auf uns zurückfallen können. Deshalb waren wir gezwungen, Einsprache zu erheben», sagt Sutter. Die Angelegenheit habe sich dann aber erledigt, und sie hätten die Einsprache noch während der Auflagefrist ihres Projekts zurückgezogen. Johannes Sutter betont, dass dadurch die Realisierung von Hammers Seilpark nicht verzögert worden sei.

Der Delegierte des Stiftungsrats der Wasserfallenbahn hofft, dass Petrus ein Einsehen hat. «Bis jetzt hatten wir bei den Bauarbeiten mit Regenwetter zu kämpfen», bedauert Sutter, fügt aber an, «dass wir im Fahrplan sind.» Er ist überzeugt, dass der Waldseilpark ein Volltreffer wird.

Schon jetzt hätten sich interessierte Gruppen gemeldet. Sie wollten Gruppen während der Woche dazu bringen, den Seilpark zu benutzen und nicht an den Wochenenden noch mehr Leute auf die Wasserfallen locken.

Dieser Park wird im Auftrag der Wasserfallenbahn durch die Adventure Coaching GmbH betrieben. Die im Waldseilpark engagierten Guides sind laut Johannes Sutter sehr gut geschult und haben sämtliche Ausbildungen absolviert, die in der Schweiz möglich sind.

Aktuelle Nachrichten