Hals über Kopf
Autsch! Tessiner stürzt beim Handstand-Weltrekordversuch

80 Treppenstufen meistert Kevin Delcò auf kopfüber in nur 33 Sekunden. Doch dann endet die halsbrecherische Aktion abrupt: Der Extremsportler verliert das Gleichgewicht und stürzt. Er hat Glück im Unglück.

Merken
Drucken
Teilen

Es sieht schlimmer aus, als es ist. Der Tessiner Kevin Delcò holt sich bei seinem haarsträubenden Sturz lediglich eine Beule. Nach einigen Minuten verkündet er stolz: «Das ist ein neuer Guiness-Weltrekord.»

80 Treppenstufen ist er in 33 Sekunden im Handstand heruntergelaufen, bevor er stürzte. Der 24-jährige Tessiner ist ein Handstand-Profi und hat sich schon an andere ähnliche Versuche gewagt. 2012 kam er bei der TV-Show «Die grössten Schweizer Talente» ins Halbfinal.

Seinen letzten Rekord hat Delcò jetzt am vergangenen Samstag auf der Treppe der Ritom-Standseilbahn Piotta-Piora in Quinto aufgestellt.