"Leslie" war am Samstagabend an der Atlantik-Küste auf das Festland gestossen und hatte schwere Regenfälle und Starkwind mit sich gebracht. Zuvor hatte er zwar an Kraft verloren und war in seiner Kategorie herabgestuft worden. Die Behörden hatten die Bevölkerung dennoch aufgefordert, in ihren Häusern zu bleiben und die Küstengebiete zu meiden.

Auch Spanien hatte am Sonntag mit starken Winden zu kämpfen. Die Behörden gaben Hochwasserwarnungen für dem Norden und Nordwesten des Landes aus. Vor wenigen Tagen waren auf der Insel Mallorca bei schweren Überschwemmungen zwölf Menschen getötet worden.

AP : Sturm „Leslie” fegt über Portugal

Sturm „Leslie” fegt über Portugal

Der Sturm „Leslie” traf Portugal mit Windgeschwindigkeiten von fast 180 Stundenkilometern. Er verletzte 27 Menschen und riss Bäume nieder.