Aargau Tourismus

Aargau Tourismus geht in die Offensive

Rheinfelden: Die Journalisten lassen sich im Schelmengässli über die Stadtgeschichte informieren. SPI

Aargau Tourismus

Rheinfelden: Die Journalisten lassen sich im Schelmengässli über die Stadtgeschichte informieren. SPI

Zum Frühlingsbeginn präsentiert Aargau Tourismus neue Broschüren und führt Journalisten durch den Kanton. Die Botschaft: «Das Gute liegt doch so nah».

Michael Spillmann

Auch wenn der Frühling dieser Tage wieder weit entfernt scheint: Im Aargau blüht und spriesst es überall. Den Frühling spürt man auch beim Verein Aargau Tourismus, der für das touristische Dachmarketing im Kanton verantwortlich zeichnet. Pünktlich zum meteorologischen Frühlingsanfang präsentierte der Verein «die Erlebnisse im Kanton Aargau gebündelt und in fünf neuen Broschüren festgehalten».

«Wir wollen der Aargauer Bevölkerung zeigen, was wir im Kanton haben», so Karin Nanta von Aargau Tourismus, «denn das Schöne wäre so nahe.» Unter dem Motto «Wegweisend» sprechen die druckfrischen Broschüren vier Zielgruppen an: Kultur-Interessierte, Familien, Aktive und Besucher von Bädern. Die fünfte Broschüre behandelt die touristischen Regionen.

Zehn Journalisten mit dabei

Doch das Gedruckte ist nicht alles. Aargau Tourismus führte vergangene Woche eine Gruppe Journalisten durch den Kanton. Es war die zweite Veranstaltung dieser Art, in Zukunft solle es jedes Jahr eine geben. Auf den dreitägigen Ausflug lud der Verein nationale und regionale Medien ein, schliesslich fanden zehn Journalisten den Weg zum Startort in Aarau. Reiseführerin Karin Nanta: «Die Gruppe war super, wir haben von allen gute Rückmeldungen bekommen.» Und so sei es auch kein Problem, wenn die regionalen Medien in der Mehrzahl waren. Schliesslich gehe es in diesem Jahr gerade darum, die Aargauer Bevölkerung für die Schönheiten des Kantons «zu sensibilisieren».

«Es ist alles so grün hier»

Die Teilnehmer waren offenbar begeistert. Mélanie Moser vom Internet-Kultursender «Art-tv.ch.: «Es ist alles so grün hier, dabei war mir der Aargau nur als Durchgangskanton bekannt.» Toni Kaiser, Chefredaktor des Wandermagazins Schweiz, meint: «Der Kanton Aargau geht in Sachen Tourismus in die Offensive.» Zwar sei der Aargau nicht gerade eine klassische Ferienregion, doch seien Tagesausflüge - insbesondere für Wanderer aber, auch Biker - sehr lohnenswert.

Ein Auszug aus dem Programm: Die Fahrt führte über den Bözberg zum Vindonissa-Museum und zum Legionärspfad in Brugg und Windisch. Nach einem Rundgang durch Rheinfelden konnten sich alle im Wellness-Bad «erholen». Über die Genuss-Strasse durchs Wegenstettertal und einer Präsentation des Juraparkfilms war die Pressereise zu Ende.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1