Pirelli-Kalender
Viel nackte Haut oder eher züchtig? – Auf diese Erotik stehen die Schweizer Promis

Schweizer Promis feiern den 50. Geburtstag des Pirelli Kalenders in Zürich. Partygäste wie Claudio Zuccolini, Francine Jordi und Ex-Mister-Schweiz Jan Bühlmann verraten, welche Art von Erotik ihnen gefällt – züchtig oder möglichst viel nackte Haut?

Merken
Drucken
Teilen

Der Pirelli-Kalender feiert seinen 50. Geburtstag. 1964 erschien der erste Kalender mit den Erotikbildern.

In den 60er Jahren waren die Bilder noch eher züchtig, heute wird viel nackte Haut gezeigt. Was gefällt den Schweizer Promis besser?

Zuccolini gefällt Unterwäsche

«Mir gefällt es, wenn es etwas verdeckt ist», sagt Ex-Mister-Schweiz Jan Bühlmann. Das habe den Effekt des «Geschenke auspackens».

Auch Francine Jordi findet, dass man nicht immer gleich alles sehen müsse. Komiker und Moderator Claudio Zuccolini verrät, dass ihm schöne Unterwäsche gefällt. «Das ist hohe Schule.»

Währendessen kann sich FCB-Trainer Murat Yakin nicht entscheiden. «Mir gefällt beides», sagt er verschmitzt. «Es kommt auf den Moment drauf an.»

Blake Lively ist Favoritin

Und wen würden die Promis gerne mal in einem Pirelli-Kalender sehen?

Sängerin Francine Jordi lacht und sagt: «Da ich sowieso nicht zum Zielpublikum gehöre, ist es mir eigentlich egal. Das sollen die Männer entscheiden.»

Die Männer jedoch können sich nicht entscheiden. Zuccolini könnte sich gleich einige Schauspielerinnen vorstellen.

Allen voran die amerikanische Schauspielerin Blake Lively (Gossip Girl, Savages). Und Jan Bühlmann will sich den Pirelli-Kalender zuerst anschauen, bevor er Wünsche anbringt. Denn er habe bisher noch nie einen Pirelli-Kalender gesehen.