Engagement

Til Schweigers Flüchtlingskita in Osnabrück eingeweiht

Ein Herz aus Gold: Schauspieler Til Schweiger hat die Eröffnung einer Kita für Flüchtlingskinder möglich gemacht. (Archivbild)

Ein Herz aus Gold: Schauspieler Til Schweiger hat die Eröffnung einer Kita für Flüchtlingskinder möglich gemacht. (Archivbild)

Am Mittwoch ist in Osnabrück eine teils von der Wohltätigkeitsstiftung des Schauspielers Til Schweiger finanzierte Kindertagesstätte in einer Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge eingeweiht worden.

"Til Schweiger hat Rückgrat gezeigt und hier etwas Grossartiges entstehen lassen", erklärte der deutsche Landesinnenminister Boris Pistorius bei dem Festakt in Anwesenheit des "Tatort"-Schauspielers.

Die Til Schweiger Foundation hatte den Bau der etwa 915'000 Euro teuren Einrichtung nach Angaben des Innenministeriums mit 500'000 Euro unterstützt und so massgeblich gefördert. In dem Kindergarten können bis zu 50 Kinder betreut werden, etwa während Eltern Sprach- und Orientierungskurse besuchen.

Schweiger hatte seine Stiftung im Sommer des vergangenen Jahres unter dem Eindruck der Flüchtlingskrise gegründet, die Planungen dafür liefen allerdings schon länger. Die Stiftung will nach eigenen Angaben Projekte mit Symbolcharakter fördern, um Chancen benachteiligter Kinder und Jugendlicher zu verbessern.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1