Schweiz - Deutschland

Sohn von Ex-Bundeskanzler Kohl fühlt sich wohl in der Schweiz

Peter Kohl mit Buch über seine Mutter Hannelore (Archiv, 2002)

Peter Kohl mit Buch über seine Mutter Hannelore (Archiv, 2002)

Peter Kohl, der Sohn des deutschen Ex-Bundeskanzlers Helmut Kohl, lebt seit 2009 aus geschäftlichen Gründen am Zürichsee. Er könne die Schweiz nur empfehlen, betonte der 48-jährige Unternehmensberater. Er entdecke viele Dinge neu, sagte er.

Beispielsweise habe er gelernt, was Znüni und Zvieri bedeuteten, erklärte Kohl gegenüber der Zeitung "Schweiz am Sonntag". Einer der grössten Mentalitätsunterschiede zwischen Deutschen und Schweizern ortet er jedoch im "Umgang mit der Konfliktfähigkeit": "Der Schweizer betreibt manchmal Konsens bis zum Exzess."

Peter Kohl ist der Sohn von Helmut Kohls erster Ehefrau Hannelore (1933-2001), über deren Leben er ein Buch schrieb. Seit eineinhalb Jahren ist auch ein Filmprojekt über das Leben seiner Mutter in Planung, wie Kohl sagte. Es werde ein zweiteiliges Dokudrama.

Sein Vater werde sich daran nicht beteiligen: "Er wurde herzlich, aber vergeblich dazu eingeladen. Seine heutige Frau (Maike Richter) hat versucht, den Film zu verhindern, ist daran aber gescheitert."

Peter Kohl äusserte sich in dem Interview auch über die heutige deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel: "Sie ist die analytischste Regierungschefin, die es momentan in Europa gibt. Sie ist ein grosses Talent mit einem eigenen Politikstil, von dem ich persönlich aber kein grosser Anhänger bin."

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1