Trends

Selfie-Trend erreicht die Royal Family

Prinz Andrew, der royale Selfie-Vorreiter (Archiv)

Prinz Andrew, der royale Selfie-Vorreiter (Archiv)

Auch die britische Königsfamilie kann sich dem Selfie-Trend nicht entziehen. Prinz Andrew hat sich mit dem Handy selbst fotografiert und den Schnappschuss auf Twitter gepostet - so etwas gab es noch nie, berichteten britische Medien am Donnerstag.

Der Duke of York, so sein offizieller Titel, hatte Vertreter von Start-Up-Unternehmen und Investoren in den St. James's Palace in London geladen. Zu diesem Anlass änderte der 54-Jährige am Mittwoch auch ein Handy-Verbotsschild im Palast in: "Mobiltelefone sind in den Sälen erlaubt." Prinz Andrew ist das dritte Kind von Königin Elizabeth II.

Einen Massstab in Sachen Selfie - ein Selbstporträt, meist mit dem eigenen Handy gemacht - setzte US-Moderatorin Ellen DeGeneres, als sie einen Haufen Hollywood-Stars um sich scharte, mit der Handy-Kamera ein Bild machte und dieses auf Twitter publizierte.

Selfie-Trend erreicht die Royal Family

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1