Schwingen

Schwingerkönig «Mättus» erstes Wort war «Muni»

Muni Fors, Matthias Sempach und Freundin Heidi Jenny (Archiv)

Muni Fors, Matthias Sempach und Freundin Heidi Jenny (Archiv)

Schwingerkönig Matthias Sempach hat - anders als seine Vorgänger - die Trophäe, Muni «Fors vo dr Lueg», behalten. Mangels Bauernhof hat er ihn auf dem Hof eines Cousins eingestellt. Denn der Muni, sagt er, sei sein Lieblingstier.

Am liebsten wäre er Sternzeichen Muni; Sempachs Sternzeichen ist aber der Widder.

Nicht "Mama" oder "Papa" - nein: "Muni" sei "Mättus" erstes Wort gewesen, sagte der Vater des Schwingerkönigs, Daniel Sempach, der "Schweizer Familie". Als Familie Sempach einst die Bauernhofpacht verlor, soll der damals sechsjährige Matthias gar bitterlich geweint haben.

Ein eigener Hof sei nun nach dem Gewinn des Eidgenössischen der zweite Bubentraum, den er sich erfüllen wolle, sagt der 28-jährige gelernte Bauer und Metzger. Denn selbst auf Reisen - durch Argentinien etwa, Russland oder Neuseeland - habe ihn bisher immer die Landwirtschaft am meisten interessiert.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1