Entspannung

Hotelerbin Paris Hilton zu Besuch in Havanna

Paris liebt Havanna (Instagram)

Paris liebt Havanna (Instagram)

Die Entspannung zwischen den USA und Kuba hat auch die Hotelerbin Paris Hilton für einen Besuch in dem kommunistischen Inselstaat genutzt. Sie veröffentlichte am Donnerstag (Ortszeit) im Internet ein Foto, das sie mit Sonnenbrille in der Altstadt von Havanna zeigt.

Betitelt ist das Bild mit den Worten "Cuba Baby". Am Mittwoch war bereits das britische Topmodel Naomi Campbell in Havanna gesichtet worden. Hiltons Urgrossvater Conrad Hilton, der das Hotelimperium begründet hatte, hatte Kuba 1958 angesichts der Eröffnung eines seiner Hotels besucht. Die Nobelherberge wurde 1960 im Zuge der Revolution wie viele andere US-Besitztümer auf Kuba verstaatlicht.

Für Freitag war die zweite Runde der Verhandlungen der USA und Kubas über eine Normalisierung ihrer Beziehungen angesetzt. Die USA hatten die diplomatischen Beziehungen zu Kuba 1961 als Reaktion auf die kubanische Revolution abgebrochen. Nach jahrzehntelanger Eiszeit verkündeten US-Präsident Barack Obama und der kubanische Staatschef Raúl Castro im Dezember eine Annäherung. Washington beschloss bereits Reiseerleichterungen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1