Dabei höre er oft das zweifelhafte Kompliment, er sei der grösste Kindskopf von allen - "was vermutlich sogar stimmt", so Giacobbo im Gespräch mit der "Schweizer Illustrierten" weiter. Daher mache ihm das Altern wenig aus.

Eine grosse Feier hat der Late-Night-Talker ("Giacobbo/Müller") noch nicht geplant. Auf die Frage, wie er zu feiern gedenke, antwortet er gewohnt verschmitzt: "Vielleicht in der offenen Kutsche durch Leutschenbach fahren?"