Neue Wohnstätte

Bericht: Harry und Meghan von Kanada nach Kalifornien gezogen

Der britische Prinz Harry und seine Frau Meghan sind Medienberichten zufolge von Kanada nach Kalifornien umgezogen. Das Paar sei mit einem Privatjet nach Kalifornien geflogen, zu dem Zeitpunkt, als Kanada und die USA sich wegen der Corona-Pandemie auf die Schliessung der gemeinsamen Grenze vorbereiteten. (Archivbild)

Der britische Prinz Harry und seine Frau Meghan sind Medienberichten zufolge von Kanada nach Kalifornien umgezogen. Das Paar sei mit einem Privatjet nach Kalifornien geflogen, zu dem Zeitpunkt, als Kanada und die USA sich wegen der Corona-Pandemie auf die Schliessung der gemeinsamen Grenze vorbereiteten. (Archivbild)

Der britische Prinz Harry und seine Frau Meghan sind einem britischen Medienbericht zufolge von Kanada in die USA umgezogen. «Harry und Meghan haben Kanada dauerhaft verlassen», zitierte das Boulevardblatt «Sun» am Freitag eine nicht näher bezeichnet Quelle.

Den Zeitpunkt für ihren Umzug hätten sie wegen der Corona-Krise gewählt. "Die Grenzen wurden geschlossen, und die Flugzeuge bereiteten sich darauf vor, am Boden zu bleiben - es war Zeit für sie abzureisen."

Demnach flog das Paar in der vergangenen Woche mit einem Privatjet nach Kalifornien - zu dem Zeitpunkt, als Kanada und die USA sich wegen der Corona-Pandemie auf die Schliessung der gemeinsamen Grenze vorbereiteten. Der "Sun"-Quelle zufolge war der Umzug schon seit einiger Zeit geplant. "Sie haben erkannt, dass Kanada aus verschiedenen Gründen nicht passte, und sie wollten sich in der Region von Los Angeles niederlassen", hiess es.

Der Buckingham Palace wollte den Bericht nicht kommentieren. Meghan hat als ehemalige Schauspielerin viele Freunde in Kalifornien, zudem wohnt dort ihre Mutter Doria Ragland.

Meistgesehen

Artboard 1