Wetter

Der Herbst steht vor der Tür: Auf eine letzte Tropennacht folgte nochmals ein Sommertag

Szene vom Ufer des Sempacherssees am vergangenen Dienstag. Auch heute war das Wetter nördlich der Alpen nochmals äusserst mild.

Szene vom Ufer des Sempacherssees am vergangenen Dienstag. Auch heute war das Wetter nördlich der Alpen nochmals äusserst mild.

Nördlich der Alpen gab es am Dienstag vielerorts nochmals einen Sommertag. Auch die Nacht war erstaunlich warm. Nun dürfte aber der Herbst Einzug halten. Bereits ziehen morgens erste Nebel auf.

(sat) Meteorologisch hat der Herbst zwar bereits begonnen. Nämlich vor einem halben Monat, am 1. September. Kalendarisch wird die dritte Saison dieses Jahr allerdings erst in einer Woche, am 22. September, um exakt 15.31 Uhr, beginnen.

Da überrascht es wenig, dass nördlich der Alpen nach einem warmen Montag am Dienstag nochmals leicht höhere sommerliche Temperaturen gemessen wurden. Den höchsten Messwert meldet MeteoNews am Dienstagabend aus Basel-Binningen mit 30,9 Grad. Leicht darunter lagen die höchsten Werte an den Messstellen Leibstadt (30,7 Grad) und Beznau (30,6 Grad).

MeteoNews meldet am Montag noch von drei weiteren Messstellen sogenannte Sommertage mit über 30 Grad als Maximum im Tagesverlauf: Würenlingen (30,3 Grad), Delsberg (30,2 Grad) und Gösgen (30,0 Grad).

Nun aber dürfte der Sommer laut den Wetterfröschen zumindest vorerst vom Tisch sein: «In den kommenden Tagen gehen die Temperaturen mit etwas Bise leicht zurück», schreibt MeteoNews. Das sommerliche Niveau bleibe aber «bei vielfach recht sonnigem Wetter bis zum Wochenende grundsätzlich erhalten».

Wie MeteoNews bereits am Dienstagmorgen meldete, war in der Nacht nördlich der Alpen sogar noch eine – wohl letzte – Tropennacht gemessen worden. Die Schwelle der Tiefsttemperatur in der Nacht mit 20,5 Grad ganz knapp überschritten wurde einzig in St. Chrischona im Kanton Schaffhausen. Immer noch warme 17 Grad für eine Spätsommernacht nördlich der Alpen waren letzte Nacht denn auch weit verbreitet.

Dass der Herbst nun aber wirklich bereits auf der Türschwelle steht, zeigte sich vielenorts zum Beginn des Tages. So postete SRF Meteo am Dienstag etwa ein Video aus dem Zürcher Unterland, welches anschaulich zeigt, wie dort der Dienstagmorgen aus dem Nebel stieg.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1