Publireportage
«Persönlich bleiben in dieser digitalen Welt»

Gleich zwei Jubiläen darf Marc Périllard in diesem Jahr feiern: seinen 60. Geburtstag und 30 Jahre als Generalagent der Mobiliar. Zeit für einen Rück- und einen Ausblick

Merken
Drucken
Teilen
Das Team der Mobiliar Baden: 35 Mitarbeitende beraten in Versicherungsfragen und bearbeiten Schadenfälle vor Ort.

Das Team der Mobiliar Baden: 35 Mitarbeitende beraten in Versicherungsfragen und bearbeiten Schadenfälle vor Ort.

Zur Verfügung gestellt

Marc Périllard, haben Sie immer schon gewusst, dass Sie diesen Weg einschlagen werden?

Jubiläum Marc Périllard arbeitet seit 30 Jahren als Generalagent bei der Mobiliar.

Jubiläum Marc Périllard arbeitet seit 30 Jahren als Generalagent bei der Mobiliar.

Zur Verfügung gestellt

Ja, wirklich. Bereits in meiner Lehrzeit bei der Mobiliar sagte ich beim Abschlussgespräch zum damaligen Generalagenten: «Auf Ihrem Stuhl will ich auch einmal sitzen.» Er hat das damals eher schmunzelnd zur Kenntnis genommen. Aber ich bin der Überzeugung, dass man immer ein Ziel vor Augen haben sollte. Und dann erreicht man es auch.

Wie sind Sie Ihrem Ziel dann nähergekommen?

Ich habe mich laufend intern und extern weitergebildet, bis zum eidgenössisch diplomierten Versicherungsfachmann; war auf verschiedenen Generalagenturen sowie auf der Direktion in Bern tätig. Das hat mir die nötige Erfahrung und den Weitblick gegeben – beides braucht es als Generalagent.

Was zeichnet einen Generalagenten Ihrer Meinung nach zusätzlich aus?

Man muss Menschen mögen, sehr flexibel sein und über alle Bereiche der Agentur Bescheid wissen. Ich habe Kenntnisse in allgemeinen Versicherungsthemen, in der Buchhaltung, in der Schadenabwicklung und im Bereich IT. Ich decke die ganze Bandbreite ab und kann mich bei Detailfragen auf meine sehr gut ausgebildeten Mitarbeitenden verlassen.

«Wir machen es nicht besser, einfach persönlicher.»

Marc Périllard

Wenn Sie an Ihr Team denken, was schätzen Sie am meisten?

Mir ist eine kollegiale Arbeitsatmosphäre sehr wichtig. Dass man einander hilft und sich gegenseitig unterstützt. Dafür muss die Sozialkompetenz jedes Einzelnen stimmen. Und das funktioniert bei uns sehr gut. Wir bilden auch jedes Jahr neue Lernende aus. Während meiner Zeit als Generalagent konnten wir so bereits 35 junge Leute in den kaufmännischen Beruf begleiten. Das freut mich ausserordentlich und macht mich auch stolz. Ich bin ein Teamplayer und lebe nach dem Motto: Nur zusammen haben wir Erfolg!

Sie sind seit 30 Jahren Generalagent der Mobiliar – eine lange Zeit. Wurde es nie langweilig?

Auf einen Blick

Seit über 180 Jahren ist die Mobiliar in der Region Baden und Zurzach kompetente Partnerin für Versicherungen und Vorsorge. Im Team von Generalagent Marc Périllard kümmern sich aktuell 35 Mitarbeitende um das Wohl der Kundinnen und Kunden. Seine Crew berät in Versicherungsfragen, bildet jährlich Lernende aus und bearbeitet gegen 9000 Schadenfälle vor Ort – wenn immer möglich mit Handwerkern aus der Region.

die Mobiliar
Generalagentur Marc Périllard
Bahnhofstrasse 42
5401 Baden
Telefon 056 203 33 33
www.mobiliar.ch/baden

Die Zeit verfliegt so schnell. Ausserdem schätze ich die dezentrale Organisation der Mobiliar mit ihren selbstständigen Generalagenturen, die wie eigenständige Unternehmen funktionieren. Auch gibt sie ihren Kundinnen und Kunden

durch ihre genossenschaftliche Verankerung etwas zurück. Das gefällt mir. Zudem bringen die neuen Lernenden jedes Jahr wieder frischen Wind und liefern neue Inputs. Wir müssen flexibel bleiben, offen sein für Neues. Auch als alter Hase lerne ich immer wieder dazu und kann gleichzeitig meine Erfahrung der jüngeren Generation weitergeben.

Was macht ein Generalagent eigentlich den ganzen Tag?

Ich betreue selbstständig einen grossen Kundenstamm, vorwiegend im Bereich KMU sowie Grosskunden. Weiter bin ich für meine Mitarbeitenden da, führe Gespräche und erledige administrative Tätigkeiten. Und natürlich geht es darum, Zukunftsvisionen zu entwickeln – die Strategie der Generalagentur Baden voranzutreiben.

«Bei der Mobiliar leben wir Kundennähe.»

Marc Périllard

Wenn Sie an Ihre Anfänge zurückdenken: Was hat sich in dieser Zeit verändert?

Alles ist viel schnelllebiger geworden. Als ich bei der Mobiliar angefangen habe, hatten wir einen einzigen Computer für die ganze Agentur – dieser beherrschte kaum die Kundensuche. Mit der technischen Entwicklung hat sich auch das Zeitmanagement verändert. Mir ist deshalb besonders wichtig, den Menschen nicht zu vernachlässigen.

Wie meinen Sie das?

Die technische Entwicklung unterstützt unser tägliches Schaffen. Dadurch wird aber alles auch etwas anonymer. Deshalb ist es umso schöner zu sehen, dass die Mobiliar immer noch Kundennähe lebt. Wir sind in den Regionen vor Ort, Kundinnen und Kunden können uns anrufen oder vorbeikommen – wenn sie das möchten. Ich sage immer: Wir machen es nicht besser, einfach persönlicher.

Sie haben die Region angesprochen. Was bedeutet Ihnen Baden?

Es ist natürlich die schönste Region der Schweiz! (lacht) Ich bin hier aufgewachsen. Ich schätze die Weltoffenheit und die kulturelle Vielfalt. Mein Agenturgebiet – die beiden Bezirke Baden und Zurzach – sind städtisch und ländlich zugleich, das gefällt mir sehr.

«Nur als Team haben wir Erfolg.»

Marc Périllard

Eine letzte Frage: Was macht ein viel beschäftigter Generalagent in seiner Freizeit?

Letzte Woche beispielsweise war ich fast täglich an der Badenfahrt anzutreffen. (lacht) Ich war über 20 Jahre im Organisationskomitee, zweimal als OK-Präsident – da lasse ich mir dieses tolle Ereignis natürlich keineswegs entgehen. Sowieso bin ich ein sehr aktiver und geselliger Mensch. Auch fahre ich sehr gerne Ski im Winter und meine Harley im Sommer. Wenn es die Zeit erlaubt, spiele ich seit neuestem Golf, interessiere mich für feine Weine und lese gerne Zeitung.

Jeder dritte Haushalt in der Schweiz ist bei der Mobiliar versichert. Der Allbranchenversicherer weist per 31. Dezember 2016 ein Prämienvolumen von 3,630 Mrd. Franken auf. 79 Unternehmer-Generalagenturen – wie die Generalagentur in Baden – garantieren mit eigenem Schadendienst an rund 160 Standorten Nähe zu den 1.7 Millionen Kunden.

Die Mobiliar beschäftigt in den Heimmärkten Schweiz und Fürstentum Liechtenstein mehr als 4900 Mitarbeitende und bietet 327 Ausbildungsplätze an. Sie ist die älteste private Versicherungsgesellschaft des Landes und seit ihrer Gründung 1826 genossenschaftlich verankert.