Finanzen
Wegen Corona steigt Benutzung von Kreditkarten auf Rekordwert

Immer mehr Menschen haben 2020 mit ihrer Kreditkarte bezahlt. Damit verstärkt das Coronavirus einen Trend, wie eine neue Umfrage zeigt.

Merken
Drucken
Teilen
Die Bezahlung mit Kreditkarte wird immer beliebter. (Symbolbild)

Die Bezahlung mit Kreditkarte wird immer beliebter. (Symbolbild)

Keystone

(dpo) Online schnell etwas bestellen oder an der Supermarktkasse kontaktlos zahlen: In Zusammenhang mit der Coronapandemie erreicht die Bezahlung mit der Kreditkarte neue Höhen. Dies zeigt die jährliche Umfrage von bonus.ch unter 1750 Kreditkartennutzern, wie das Online-Vergleichsportal am Mittwoch bekannt gibt. Demzufolge haben 56 Prozent der Befragten 2020 mindestens ein Mal pro Woche ihre Kreditkarte benutzt. Das sei ein Rekordwert und gegenüber 2019 sei die Anzahl um 2,3 Prozentpunkte angestiegen.

Laut bonus.ch hat die Benutzung von Kreditkarten in den letzten Jahren konstant zugenommen. Die Coronapandemie habe diesen Trend nun weiter verstärkt. Gleichzeitig gab fast die Hälfte der Befragten in der Umfrage an, dass sie bereits regelmässig ihre Kreditkarte verwendeten. Das Coronavirus habe daher kaum einen Einfluss auf ihre Zahlungsmethode.

Die wichtigsten Gründe für die Verwendung von Kreditkarten sind gemäss der Umfrage die praktische Handhabung bei der Bezahlung und die Sicherheit. So habe etwas weniger als ein Drittel angegeben, dass sie nicht zu viel Bargeld mit sich führen möchten.