Zollverwaltung
In Fahrzeuglüftung versteckt: Spürhund erschnüffelt 18 Kilo Kokain

Im Kanton Baselland hat ein Spürhund der Eidgenössischen Zollverwaltung (EZV) in einem Auto fast 18 Kilogramm Kokain entdeckt.

Merken
Drucken
Teilen
Das Kokain war in 18 Paketen im Auto versteckt.

Das Kokain war in 18 Paketen im Auto versteckt.

EZV

(agl) Am 3. Dezember fielen Mitarbeitern der EZV in Pratteln zwei in Deutschland gemeldete Autos auf, wie es in einer Mitteilung vom Donnerstag heisst. Bei einer Kontrolle zeigte Betäubungsmittelspürhund Freya bei beiden Fahrzeugen an, woraufhin ein Spezialistenteam im Bereich der Lüftung des einen Autos 18 Pakete mit insgesamt 17.56 Kilo Kokain fand.

Drei beteiligte Personen, die beiden Autos sowie die gefundenen Drogen wurden an die Kantonspolizei Basel-Stadt für das weitere Verfahren übergeben, wie die EZV weiter schreibt.