Überfall
Geiselnahme und verletzter Polizist: Spektakulärer Raub im Jura

Sechs Personen haben am Mittwochabend in Bassecourt JU einen spektakulären Raubüberfall verübt. Dabei nahmen sie Geiseln und verletzten auf der Flucht einen Polizisten.

Drucken
In Bassecourt klauten sechs Personen Gold und nahmen Geiseln. (Symbolbild)

In Bassecourt klauten sechs Personen Gold und nahmen Geiseln. (Symbolbild)

Keystone

Ein Raubüberfall wie aus einem Film: Sechs Personen bedrohten am Mittwochabend einen Geschäftsmann mit einer Schusswaffe, drangen in sein Haus ein und nahmen seine ganze Familie als Geiseln. Danach fuhren sie mitsamt den Geiseln zum Unternehmen des Mannes und warteten, bis der Sicherheitsdienst Feierabend machte. Anschliessend drangen sie ins Gebäude ein und stahlen Rohstoffe – darunter auch Gold. Wie viel, ist noch nicht klar, wie die Kantonspolizei Jura am Donnerstag mitteilte.

Während des Diebstahls sass die Familie des Unternehmers vor dem Gebäude in einem Auto und wurde mit vorgehaltener Waffe bedroht. Die Familie wurde schliesslich in einem Wald frei gelassen. Sie wurden nicht verletzt, erlitten aber einen Schock, wie es weiter heisst.

Die Täter flüchteten mit zwei Fahrzeugen. Die jurassische Kantonspolizei und die Eidgenössische Zollverwaltung leiteten rasch eine Fahndung ein und errichteten Kontrollpunkte an den Grenzen in der Region. Prompt durchbrachen die Täter eine der Sperren und verletzten dabei einen Beamten am Bein. Die Fahrzeuge wurden schliesslich in der Region Belfort ausgebrannt gefunden, wie es weiter heisst. Die Staatsanwaltschaft hat eine Untersuchung eingeleitet. (abi)