Öffentlicher Verkehr
Rekordversuch: RhB will im Herbst mit dem längsten Zug der Welt fahren

Der längste Zug der Welt soll im Oktober über die Albula-Linie fahren. Die Rhätische Bahn (RhB) will den Rekord mit 25 Capricorn-Triebzügen schaffen. Erste erfolgreiche Testfahrten haben bereits stattgefunden.

Drucken
Dafür wird das Landwasser-Viadukt am 29. Oktober zu kurz sein: Der längste Zug der Welt soll laut RhB 1910 Meter lang sein.

Dafür wird das Landwasser-Viadukt am 29. Oktober zu kurz sein: Der längste Zug der Welt soll laut RhB 1910 Meter lang sein.

Keystone

Dieses Jahr feiert die Eisenbahn in der Schweiz ihren 175. Geburtstag. Während die SBB im Mittelland vom Frühsommer bis im Herbst in verschiedenen Regionen Volksfeste organisieren, plant die Rhätische Bahn am 29. Oktober einen Weltrekordversuch mit dem längsten Zug. Die 1910 Meter lange Komposition bestehend aus 100 Wagen soll auf der Unesco-Weltkulturerbestrecke Albula/Bernina von Preda bis Bergün und weiter über das Landwasserviadukt rollen. Gelingt der Rekordversuch, will die RhB diesen im Guinness-Buch der Rekorde eintragen lassen.

Wie die RhB am Mittwoch in einer Mitteilung schreibt, wäre der Weltrekordversuch ohne finanzielle und technologische Unterstützung von Partnern in der Höhe von gegen einer Million Franken «nicht durchführbar». Am Tag der Zugfahrt über den Albula sollen in Bergün für 3000 Gäste ein Festgelände eingerichtet und mehrere Aussichtsplattformen installiert werden. Diese sollen nur per Bahn erreichbar sein. (sat)