Flüelen
War es ein «blinder Passagier»? Schwerverletzter auf Bahntrasse

Am Montagmorgen wurde in Flüelen (UR) ein verletzter Mann aufgefunden. Die Polizei geht von einem blinden Passagier eines Güterzuges aus.

Merken
Drucken
Teilen
Die Polizei, der Rettungsdienst und die SBB waren gefordert.

Die Polizei, der Rettungsdienst und die SBB waren gefordert.

Uz

(keg) Die Meldung erreichte die Kantonspolizei kurz nach halb neun Uhr morgens. Ein verletzter Mann lag auf dem Bahntrasse in Flüelen. Laut der Mitteilung der Kantonspolizei Uri, eilten mehrere Passanten zum verletzten Mann und brachten ihn aus dem Gefahrenbereich. Nach einer Erstversorgung durch den Rettungsdienst wurde die Person mit lebensbedrohlichen Verletzungen durch die Rega in ein Spital geflogen.

Die Ermittlungen wie es zu diesem Unfall kam, wurden durch die Polizei aufgenommen. Nach ersten Erkenntnissen muss davon ausgegangen werden, dass der Mann als blinder Passagier auf einem Güterzug mitreiste. Die Identität des Verletzten ist Gegenstand der Abklärungen.