Bergunfall
Tödlicher Sturz in Gletscherspalte: Vermisster Alpinist geborgen

Ein 61-jähriger Bergsteiger aus dem Kanton Bern stürzte am Samstag beim Aufstieg zur Jungfrau 27 Meter tief in eine Gletscherspalte. Er konnte nur noch tot geborgen werden.

Drucken
Der aus dem Kanton Bern stammende Alpinist kam beim Aufstieg zum Gipfel der Jungfrau ums Leben.

Der aus dem Kanton Bern stammende Alpinist kam beim Aufstieg zum Gipfel der Jungfrau ums Leben.

Keystone

Der Mann sei am Samstag alleine vom Jungfraujoch über den Gletscher zum Jungfraugipfel unterwegs gewesen, meldete die Kantonspolizei Bern am Dienstag. Nachdem er nicht von der Tour zurückkehrte, wurde er am Sonntag als vermisst gemeldet. Am Montag fand ein Suchflug Spuren, die zu einer Gletscherspalte führten. Dort wurde der Leichnam des Mannes in einer Tiefe von 27 Metern gefunden. (wap)

Aktuelle Nachrichten