Bergunfall
Ausserhalb der Piste unterwegs: Skifahrer stirbt durch Lawine bei Zermatt

Ein 70-jähriger Skifahrer ist am Freitag bei Zermatt in eine Lawine geraten und gestorben. Der Mann war mit einer geführte Gruppe ausserhalb der markierten Pisten unterwegs.

Drucken
Auch ein Rettungshelikopter der Air Zermatt wurde gerufen. Der Skifahrer starb jedoch noch vor Ort.

Auch ein Rettungshelikopter der Air Zermatt wurde gerufen. Der Skifahrer starb jedoch noch vor Ort.

Keystone

Aus noch ungeklärten Gründen hat sich am Freitag bei Zermatt eine Lawine gelöst und verschüttete einen 70-jährigen Skifahrer aus dem Kanton Bern. Der Mann war Teil einer sechsköpfigen Gruppe, die von einem Berg- und Skilehrer begleitet wurde, wie die Kantonspolizei Wallis am Samstag mitteilt. Die Gruppe war auf dem Rückweg von einem Skitag und befuhr Hänge ausserhalb der markierten Pisten.

Die Begleiter des Mannes hatten unverzüglich die Rettungskräfte alarmiert. Der verschütte Skifahrer starb gemäss Angaben der Polizei jedoch noch vor Ort. (gb)