WM-Qualifikation
Albanische Fans sorgen für Spielunterbruch – England nur mit Remis

Sowohl in England als auch in Albanien ereignen sich zwei wüste Szenen. Zweimal stehen die Fans im Fokus. Fussball gespielt wird dann auch noch. Eine Zusammenfassung der spannendsten Spiele des Dienstagabends.

Gabriel Vilares
Drucken
Teilen

England - Ungarn 1:1 (1:1)

Wieder mal sorgen die ungarischen Anhänger für Negativschlagzeilen. Kurz nach Anpfiff kommt es im Gästeblock zu Prügeleien zwischen ungarischen Chaoten und der Polizei, welche die Situation mit Schlagstöcken unter Kontrolle bringen muss. Fussball gespielt wird dann auch noch auf dem Wembley-Rasen. In diesem muss sich der Favorit mit einem Remis begnügen. Roland Sallai verwandelt einen Elfmeter und bringt den Aussenseiter in Führung. Nach einer Standardsituation, die auf den zweiten Pfosten verlängert wird, kann John Stones noch vor Pausenpfiff abstauben und ausgleichen. Am Ende bleibt es bei einer leistungsgerechten Punkteteilung. Die Three Lions können gut damit leben und bleiben an der Tabellenspitze.

Der Ball zappelt im Netz. England kann das Spiel ausgleichen. Ein weiteres Tor gelingt den Three Lions aber nicht.

Der Ball zappelt im Netz. England kann das Spiel ausgleichen. Ein weiteres Tor gelingt den Three Lions aber nicht.

Keystone

Dänemark - Österreich 1:0 (0:0)

Mit sieben Siegen aus sieben Qualispielen und einem Torverhältnis von 26:0 empfangen die Dänen Österreich mit breiter Brust. Und die Weste bleibt auch im achten WM-Qualispiel weiss. Die WM-Qualifikation damit Tatsache. Dänemark qualifiziert sich nach Deutschland als zweites Team für Katar. Das entscheidende Tor fällt nach einem Energieanfall von Thomas Delaney. Nachdem er zwei Gegenspieler umdribbelt, bedient er den freistehenden Joakim Maehle, der erfolgreich einnetzt.

Portugal - Luxemburg 5:0 (3:0)

Die Spannung ist in diesem Spiel bereits früh weg. Nach 18 Minuten markiert Bruno Fernandes mit einem wuchtigen Schuss aus spitzem Winkel bereits das 3:0. Luxemburg, der 94. der Fifa-Weltrangliste wird überrannt. Zuvor verwandelt Superstar Cristiano Ronaldo (8./13.) zwei Strafstösse. João Palinha (69.) und Ronaldo (87.) zum Dritten sorgen für das Endresultat. So hat YB-Mittelfeldspieler Christopher Martins, der bei den Gästen über 90 Minuten ran darf, am Ende nur wenig zu lachen.

Ein Küsschen vor dem Elfmeter. Cristiano Ronaldo trifft gleich zweimal vom Punkt.

Ein Küsschen vor dem Elfmeter. Cristiano Ronaldo trifft gleich zweimal vom Punkt.

Keystone

Albanien - Polen 0:1 (0:0)

Diese Partie muss in der 77. Minute unterbrochen werden. Plötzlich fliegen in Tirana Flaschen von den Zuschauerrängen. Der französische Schiedsrichter Clément Turpin bittet die beiden Teams in die Garderobe. Was ist passiert? Karol Swiderski trifft in der besagten 77. Minute zur viel umjubelten Führung der Gäste. Die Polen feiern ausgelassen und gestikulieren in Richtung albanischer Fans. Die Anhänger reagieren auf eine unschöne Art und Weise, werfen mehrere Flaschen auf das Feld. Nach einem längeren Unterbruch kann das Spiel dann doch noch zu Ende gespielt werden.

Aus den Zuschauerrängen fliegen mehrere Flaschen in Richtung polnische Spieler.

Aus den Zuschauerrängen fliegen mehrere Flaschen in Richtung polnische Spieler.

Keystone

Aktuelle Nachrichten