Formel 1
Hamilton gewinnt in Katar und verkürzt den Rückstand im WM-Klassement

Der amtierende Weltmeister triumphiert souverän vor seinem ärgsten Widersacher Max Verstappen, dessen Vorsprung in der Gesamtwertung auf acht Punkte schmilzt. Dritter wird Altmeister Fernando Alonso.

Drucken
Teilen
Lewis Hamilton fehlen in der Gesamtwertung nur noch acht Punkte auf Max Verstappen.

Lewis Hamilton fehlen in der Gesamtwertung nur noch acht Punkte auf Max Verstappen.

Keystone

Weltmeister Lewis Hamilton hat die Formel-1-Premiere in Katar gewonnen. In seinem Mercedes setzte sich der Brite am Sonntag souverän vor dem WM-Führenden Max Verstappen im Red Bull durch und sorgte für noch mehr Spannung im Kampf um den Titel. Vor den letzten beiden Saisonrennen führt der Niederländer Verstappen nur noch mit acht Punkten vor dem erstarkten Titelverteidiger. Den dritten Platz im Norden der Hauptstadt Doha sicherte sich der Spanier Fernando Alonso im Alpine-Rennwagen.

Genau ein Jahr vor dem Beginn der Fussball-WM fuhr die Formel 1 erstmals in dem wegen der schwierigen Menschenrechtssituation umstrittenen Wüstenstaat. Ab 2023 gehört Katar für mindestens zehn Jahre fest zum Rennkalender der Motorsport-Königsklasse.

Keine Punkte für Alfa-Sauber

Die Piloten von Alfa-Sauber verfehlten die Punkteränge indes deutlich. Kimi Räikkönen fuhr auf den 14. Platz und blieb damit einen Rang vor seinem Teamkollegen Antonio Giovinazzi. Das Hinwiler Rennteam verharrt damit bei elf mageren Zählern in der Konstrukteurswertung. (dpa/dur)

Aktuelle Nachrichten